Doku

Wie in Japan oder Amerika so gibt es auch in Deutschland, hier insbesondere in Nordrhein-Westfalen, eine sehr vitale Noise- und Elektroklang-Szene, die weitgehend unterhalb des Radars der popkulturellen Öffentlichkeit agiert. Dies trotz einer kaum überbietbaren Radikalität und Konsequenz! Ist es Avantgarde, Handwerk, Frequenzterrorismus, Zauber, Krach oder eine Überwindung der musikalischen Konvention? Am Ende gar Kunst? Eine Annäherung wagt erstmals diese filmischen Dokumentation, die vordringt ins ohrenbetäubende Zentrum des Geräuschs. Typen und Archetypen stehen da im Fokus wie der Krach-Elektroniker KILLER, die unberechenbaren Performance-Tüftler KAFFEE UND KUCHEN, der Ein-Mann-DIY-Monteur SISTO ROSSI, der Experimental-Droner JEANS BEAST, die Lärm-Brigade MOLOCH/E.H.E. und der Laptop-Arbeiter GEHIRN. IMPLOSION. Alle werden vor der Kamera interviewt und ihre Live-Performances exklusiv eingefangen. Dazu erklären prominente Musiknachbarn und Zeitgrößen in Bild und Ton, was Noise, Atonalität oder Lärm-Techno jeweils bedeuten kann. Die Interviews und Auftritte werden in einem vor dem Abriss geretteten Jugendstilhaus in der Mönchengladbacher Altstadt gedreht, das nur unweit des ehemaligen ››Lovers Lane‹‹ steht - Günter Netzers 70er-Jahre-Edeldisco und damaliger Place-to-be, an dem die Szene definiert wurde. Ab November 2020 beginnen die Dreharbeiten. Der Film wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 veröffentlicht.


Die Stille überlebt - Der Trailer

Team

»Die Stille überlebt« wird von diesem Team realisiert.

image
Peter Hesse

Regie

In der Oberstufe vom Dortmunder Einstein-Gymnasium war das Erstellen der Schülerzeitung so etwas wie ein Erweckungserlebnis für Peter. Denn seit fast 30 Jahren ist der überzeugte Ruhrgebietsmensch in der Medienbranche tätig: er hat für Plattenfirmen gearbeitet, war viele Jahre beim Visions Verlag Produktionsleiter und hat für Industrie-Kunden von Aral bis Zalando getextet. Das Medium Film ist für den glühenden Kubrick- und Fassbinder-Fan eine große Leidenschaft; er hat schon mehrere Dokumentationen gedreht, unter anderem für die Ruhr 2010, die hifideluxe-Messe oder Feature-Film-Beiträge mit Musikern wie Bela B. (Die Ärzte), Olli Schulz, Dredg, Queens of the Stone Age oder Billy Talent.

image
Carsten Vollmer

Casting & Produktion

Noiseaktivist und Autodidakt, der alle künstlerischen Gebiete- und Ausdrucksformen dazu benutzt, die Töne und Bilder die ständig in seinem Kopf herumschwirren hör- und sichtbar zu machen. Carsten gründete Mitte der 1980er Jahre das multimediale Label CAT KILLER mit bis jetzt weit über hundert exklusiven Veröffentlichungen, organisierte die legendären INDUSTRIAL MEETING im Bochumer Zwischenfall und verwendet zur Klangerzeugung ausschließlich selbstentwickelte und -gebaute Maschinen. Carsten Vollmer veröffentlicht heute seine sogenannten „Arbeiten“ weltweit auf jedem verfügbaren Medium, organisiert Noise-Live-Shows im Ruhrgebiet und eines seiner Werke ist sogar im Auschwitz-Museum ausgestellt.

image
Philip Nussbaum

Recherche & Koordination

Lebt am niederen Rhein und ist dort tätig in einer Verwaltung. Schreibt Liebesromane ("nichts von alledem ist wahr...", "Letzte fahrt mit Marilyn", "Bis ich singe und tanze") und diversen weiteren Kram, der dann auch vorgetragen wird. Gerne schreiend. Kooperiert (bislang achtunddreißigfach) per versuch X mit unzähligen Musikern, Autoren und anderen auffälligen Menschen von A wie ALASKA und B wie THE BOTTROPS über J wie JEALOUSY MOUNTAIN DUO und P wie PASCOW bis Z wie ZWAKKELMANN. versuch X bedeutet im Jeweiligen Aktionen, Texte, Bilder oder auch Tonträger. Montiert Ausgaben des unregelmäßig erscheinenden Zines STÖHRung, zuletzt z. B. als monothematische Ausgabe anlässlich der GEWALT-Single "Deutsch". Betreibt das Label für Unlabelbares BELLERPARK RECORDS mit Musik jenseits der Kategorien von etwa DAS KRAULEN BRAUCHEN, LUDE, ZOUL, KILLER und wahrscheinlich noch anderen mehr.

Link & Kress

image
Roman Schauerte

Kamera

In den tiefen Wäldern des Sauerlandes wächst unser Mann mit den scharfen und unbestechlichen Augen auf. Nach dem Abitur studiert er von 2006 bis 2011 an der Filmakademie Baden-Württemberg das Fach ”Kamera” in Ludwigsburg. Und das Kreativmenschen nie ganz einfach sind, war dem Fußballfan schon früh bewusst. Mit Glück und gewissenhaftem Arbeitsethos durfte Roman schon mit solchen Größen wie Win Wenders (››Pina tanzt‹‹), Lars von Trier (››Antichrist‹‹), Maren Ade (››Tony Erdmann‹‹) oder Oskar Roehler (››Agnes und seine Brüder‹‹) Filme produzieren. Im Bereich Musik-Doku hat Roman zusammen mit Regisseur Charly Hübner den Film ››Wildes Herz‹‹ über Feine Sahne Fischfilet-Sänger Monchi gefilmt und hat federführend an ››Conny Plank - The Potential of Noises‹‹ mitgearbeitet.

image
Dominik Richter

Zweite Kamera

Dominik ist im Sauerland aufgewachsen und nach der Schule lockte ihn ein Filmstudium nach Bochum. Erste Erfahrung hat unser Schlingensief-Verehrer am Set von ›Babylon Berlin‹ unter der Regie von Tom Tykwer gesammelt. Seit dem Jahr 2017 agiert unser Mann mit den Adleraugen als Freelancer unterwegs und hat in dieser Zeit schon ein paar Musikvideos gedreht – zum Beispiel für 3plusss/Lumpenpack, Sound of RUB oder Shabir Siddiquie. Sein Brot-und-Butter-Geschäft ist die Domäne Imagefilm und wenn er hier und da noch Zeit hat, macht er Aufnahmen für den B-Movie-King Gerrit Starczewski. Denn für dessen trashige Ruhrpottkomödie ›Glanz, Gesocks & Gloria‹ hat unser Tischtennis-Fan viele Drehtage abgerissen.

image
Holger Rogge

Zweite Kamera

Holger ist m Bodensee groß geworden, der Freundin wegen nach Köln gezogen und sein Studium hat er gegen ein Praktikum bei einem Fotografen sausen lassen. In den letzten zwei Jahrzehnten ist er als Kameramann für Film und Fernsehen von Set zu Set - und von Drehort zu Drehort geeilt. Er fühlt sich filmend an Land oder als Fotograf im Wasser in allen Elementen pudelwohl.

image
Mirko Hentrich

Live-Technik

Seit 30 Jahren vom Ruhrgebiet aus unterwegs in Sachen Elektronik- und Geräusch-Musik, reichlich aktiv als DJ für EBM und Industrial und dabei Europa bereist, mit Spherical Disrupted und diversen anderen Projekten Musik geschaffen, Tonträger auf seinen Labels Audiophob und Krater Recordings veröffentlicht und quasi nebenbei Live-Tontechnik für diverse Bands gemacht, u.a. im Zwischenfall.

Artists

»Die im Film vorgestellten Artists.

image
Gehirn. Implosion

Gehirn. Implosion Gehirn. Implosion ist seit 2002 das aktive Projekt von Dirk Dietzel aus Bremen - ein Projekt zur Annäherung an die eigene Erträglichkeit. Dabei wird dem Krach digital in seiner reinen Form erlaubt zu sein; er dient zunächst der eigenen Beruhigung – eine Reise ins Zentrum des Tornados. Dirk ist vierfacher Familienvater und betreibt auch das unter dem Radar wirkende Label VERSTAND RECS.; die meisten G.I. Veröffentlichungen werden dort verlegt - Website, Werbung, Wahrnehmung gibt es nicht - bzw. lediglich rudimentär, da nicht wirklich wichtig. Wchtig ist die Liebe.

image
Jeans Beast

Seit 2010 aktiv als Jeans Beast, widmet sich Julian Flemming der experimentellen Drone-Musik meist basierend auf Gitarre und Synths, angereichert mit field recordings, Kassetten-Loops, selbstgebauten Instrumenten und Kontaktmikros. Es wurden zahlreiche Konzerte gespielt, Soundinstallationen bei Ausstellungen gezeigt und knapp 50 Tonträger veröffentlicht. Außerdem betreibt er zusammen mit Markus Radermacher seit 2008 das Label Econore, veranstaltet eine Konzertreihe für experimentelle Musik und seit einigen Jahren das Econore Noisefest.

image
Kaffee und Kuchen

Kaffee und Kuchen ziehen eine Spur von bleibenden Kaffeeflecken durch das Land und hinterlassen dabei unzählige, begeisterte und ebenso verstörte Menschen. Von intimen Kellershows, über gefeierten Undergroundfestivalauftritten bis hin zur legendären Performance auf dem Maschinenfest, mit der stets liebevoll gedeckte „Kaffeetafel“ erzeugen sie neben dem audiovisuellen Genuss auch ein sensorisches, unvergessliches Erlebnis das alle Sinne anspricht und die Herzen mit Liebe erfüllt. Mehrfach haben sich Veranstalter zur Bezeichnung „bekannteste Harsh-Noise Band der Republik“ hinreißen lassen.

image
Killer (aka. Killerlady)

(geboren, lebt in Mönchengladbach) unberechenbar

image
Moloch + E.H.E

Bis an die Zähne (auf jeden Fall aber bis an die Transportgrenze eines Rucksacks) bewaffnet mit DIY-Elektronik und der Ästhetik eines südostasiatischen Supermarktes, setzt das Kollektiv von Moloch + E.H.E. (Errare Humanum Est) diese Werkzeuge ein, um in der Improvisation die schwer verdauliche Verbindung von schrillen Lärmfetzen, Stakkato-Noise, Ambient-Schwaden und Video-Art zu erforschen. Reduktion auf das Wesentliche: Was nicht in den Rucksack passt wird weggelassen. Das Ergebnis ist eine jahrelange Irrfahrt an Konzerten, Kabelbrüchen, kommenden und gehenden Mitgliedern, sowie der Zusammenarbeit mit anderen gleichgesinnten Künstlern.

image
Sisto Rossi

Gegen Ende der 1990er Jahre hat Sisto Rossi seinen Weg über Punk Rock und Hardcore zum Noise gefunden. Seitdem ist er live aktiv, veröffentlicht Tonträger hauptsächlich auf Kassette und baut den Großteil seiner Instrumente selber. Heutzutage widmet er sich hauptsächlich dem Cut Up Stil.

Unterstützer

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren und Unterstützern.

image

image

image

image

image

Blog

Hier halten wir euch auf dem Laufenden.

image
26.10.2020
Wegen Corona können wir erst in ein paar Wochen mit dem Film beginnen. Bis bald!
image
12.10.2020
Unsere Planungen laufen gerade fleißig weiter
image
27.09.2020
Stefan Matthäus beim letzten Schliff an der Website.
image
26.09.2020
Klaus Homann auf Motivsuche für das Filmplakat.
image
05.09.2020
Ob dann der Putz von der Decke fliegt?
image
01.09.2020
Huch, die Hütchenspieler sind verschwunden ...

Media

Bilder und Impressionen zum Film finden sich hier.

Altstadt Mönchengladbach
Altstadt Mönchengladbach

Kontakt

Verantwortlicher Herausgeber

Peter Hesse
Wielandstrasse 12
44623 Herne
E-Mail: info@diestilleueberlebt.com

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internet-Angebot www.diestilleueberlebt.com . Diese ist für die Inhalte dieses Internet-Angebots verantwortlich.

Datenverarbeitung im Auftrag

Erhebung von Nutzungsdaten/Nutzungsanalyse

Beim Zugriff auf unser Internetangebot erfassen wir folgende Daten in einer Protokolldatei:

  • IP-Adresse
  • Zeitpunkt des Zugriffs
  • aufgerufene Seite bzw. Name der abgerufenen Datei (URL)
  • Status-Informationen (z. B. Fehlercodes)
  • übertragene Datenmenge
  • Browser-Informationen (genutzter Web-Browser, Betriebssystem, Spracheinstellung etc.)

Die Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Dieses Internetangebot verwendet keine Techniken, die darauf abzielen, das Zugriffsverhalten einzelner Nutzer auszuwerten. Personenbezogene Nutzungsprofile werden nicht erstellt.

Cookies

In bestimmten Fällen werden so genannte temporäre Cookies verwendet. Diese enthalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen Ihres Web-Browsers automatisch gelöscht.

(Im Fall einer Verlinkung können Cookies von Drittanbietern zum Einsatz kommen, ohne dass wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen können. Die gängigen Browser erlauben es, die Verarbeitung solcher Cookies festzulegen, so dass Sie das Speichern dieser Cookies deaktivieren bzw. die Art der Verarbeitung durch Ihren Browser einstellen können.)

Auskunftsrechte

Auskunftsrechte können schriftlich oder per E-Mail gegenüber den im Impressum genannten Stellen geltend gemacht werden. Dies gilt auch für Widersprüche zu einer erteilten Einwilligungserklärung.